Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Lenn(R)

24.05.2018,
17:12
 

Alternative zu offen liegender Multimediadose (Telekommunikation)

Hallo zusammen,

ich bin selber zwar technikaffin, beherrsche aber nicht alle Fremdwörter - verzeiht! ich beziehe Telefon, Internet und TV über Kabel. Leider liegt die Unterputz-Multimediadose (siehe Foto) aus baulichen und nicht änderbaren Gründen aktuell frei auf dem Parkett. Das sieht erstens nicht schön aus und zweitens kommt es immer wieder vor, dass jemand gegen die Dose kommt und das Koaxialkabel (Hausanschluss) aus der Dose reißt bzw. beschädigt. Lediglich der DATA-Ausgang der Multimediadose ist belegt, und führt über ein Kabel mit F-Stecker an einen aktiven Splitter, dessen 2 Ausgänge an den TV-Reciever (Horizon) und an das Modem/Router (ConnectBox).

Was für Alternativen gibt es dazu? Gibt es andere Dosen, Adapter oder ähnliches? Wäre es evtl. sogar möglich an das Koaxialkabel (Hausanschluss) einen F-Stecker zu crimpen und direkt an den aktiven Splitter zu stecken? (Da ja ohnehin nur der DATA-Output der MM-Dose belegt ist)

Vielen Dank im Voraus! :-)

Sel(R)

Radebeul,
24.05.2018,
17:31

@ Lenn

Alternative zu offen liegender Multimediadose

» ich bin selber zwar technikaffin, beherrsche aber nicht alle Fremdwörter -
» verzeiht! ich beziehe Telefon, Internet und TV über Kabel. Leider liegt die
» Unterputz-Multimediadose (siehe Foto) aus baulichen und nicht änderbaren
» Gründen aktuell frei auf dem Parkett. Das sieht erstens nicht schön aus und
» zweitens kommt es immer wieder vor, dass jemand gegen die Dose kommt und
» das Koaxialkabel (Hausanschluss) aus der Dose reißt bzw. beschädigt.

Für diese Teile gibts Überputzdosen. Da den "Verteiler" rein, an die Wand schrauben und fertig. Lieber einen Buckel an der Wand und das Kabel sorgfältig verstaut, als rumfliegende Verteiler in der Wohnung am losen Kabel.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

Jüwü(R)

E-Mail

Würzburg,
24.05.2018,
17:32

@ Lenn

Alternative zu offen liegender Multimediadose

» Hallo zusammen,
»
» ich bin selber zwar technikaffin, beherrsche aber nicht alle Fremdwörter -
» verzeiht! ich beziehe Telefon, Internet und TV über Kabel. Leider liegt die
» Unterputz-Multimediadose (siehe Foto) aus baulichen und nicht änderbaren
» Gründen aktuell frei auf dem Parkett. Das sieht erstens nicht schön aus und
» zweitens kommt es immer wieder vor, dass jemand gegen die Dose kommt und
» das Koaxialkabel (Hausanschluss) aus der Dose reißt bzw. beschädigt.
» Lediglich der DATA-Ausgang der Multimediadose ist belegt, und führt über
» ein Kabel mit F-Stecker an einen aktiven Splitter, dessen 2 Ausgänge an den
» TV-Reciever (Horizon) und an das Modem/Router (ConnectBox).
»
» Was für Alternativen gibt es dazu? Gibt es andere Dosen, Adapter oder
» ähnliches? Wäre es evtl. sogar möglich an das Koaxialkabel (Hausanschluss)
» einen F-Stecker zu crimpen und direkt an den aktiven Splitter zu stecken?
» (Da ja ohnehin nur der DATA-Output der MM-Dose belegt ist)
»
» Vielen Dank im Voraus! :-)
»
»

da gibts Aufputzgehäuse für Antennendosen

Lenn(R)

24.05.2018,
17:34

@ Sel

Alternative zu offen liegender Multimediadose

» Für diese Teile gibts Überputzdosen. Da den "Verteiler" rein, an die Wand
» schrauben und fertig. Lieber einen Buckel an der Wand und das Kabel
» sorgfältig verstaut, als rumfliegende Verteiler in der Wohnung am losen
» Kabel.

Leider ist das nicht möglich, da der "Verteiler" mitten im Raum liegt. Das Kabel wurde vor Ewigkeiten verlegt und bei einem Umbau des Hauses nicht beachtet.

Hartwig(R)

24.05.2018,
17:50
(editiert von Hartwig
am 24.05.2018 um 17:57)


@ Lenn

Alternative zu offen liegender Multimediadose

Hallo,

» Leider ist das nicht möglich, da der "Verteiler" mitten im Raum liegt. Das
» Kabel wurde vor Ewigkeiten verlegt und bei einem Umbau des Hauses nicht
» beachtet.

das Coaxkabel hat aller Wahrscheinlichkeit nach einen starren Innenleiter und ist somit zur flexiblen Verlegung nicht geeignet. Daher wäre eine Dose als Übergangspunkt unbedingt erforderlich. Irgendwo mußt das Kabel halt festgelegt werden. Evtl. ginge es, mit einem für dieses Kabel geeigneten Koax-Verbinder ein Verlängerungskabel anzusetzen (exakt gleicher Kabeltyp!), dann die Dose an die nächste Wand setzen. Wobei natürlich das Kabel auch wieder festzulegen wäre. Koaxkabel mögen es zudem nicht, wenn man auf ihnen herumläuft oder die minimalen Biegeradien ignoriert. Die Dose ist hier eine Durchgangsdose, wobei hier der Abschlußwiderstand am Ausgang sichtbar ist. Die Dose hat 19.5dB Dämpfung - daher kann das Weglassen auch zu Problemen führen, evtl geht das dann mit einem Dämpfungsglied (19dB 85Ohm)
Schon mal geprüft, ob man nicht eine Fußbodensteckdose einbauen kann? Manchmal geht das.

Grüße
Hartwig

Lenn(R)

24.05.2018,
18:05

@ Hartwig

Alternative zu offen liegender Multimediadose

» das Coaxkabel hat aller Wahrscheinlichkeit nach einen starren Innenleiter
» und ist somit zur flexiblen Verlegung nicht geeignet. Daher wäre eine Dose
» als Übergangspunkt unbedingt erforderlich. Irgendwo mußt das Kabel halt
» festgelegt werden. Evtl. ginge es, mit einem für dieses Kabel geeigneten
» Koax-Verbinder ein Verlängerungskabel anzusetzen (exakt gleicher
» Kabeltyp!), dann die Dose an die nächste Wand setzen. Wobei natürlich das
» Kabel auch wieder festzulegen wäre. Koaxkabel mögen es zudem nicht, wenn
» man auf ihnen herumläuft oder die minimalen Biegeradien ignoriert. Die Dose
» ist hier eine Durchgangsdose, wobei hier der Abschlußwiderstand am Ausgang
» sichtbar ist. Die Dose hat 19.5dB Dämpfung - daher kann das Weglassen auch
» zu Problemen führen.

Hallo Hartwig & Danke für die Antwort,

das Coaxkabel hat einen starren Innenleiter, das ist korrekt. Noch mal zur genaueren Beschreibung der Situation: Das Kabel kommt aus einer kleinen Klappe im Parkett, unter dem TV unter dem auch die andere Anschlusstechnik steht. Das Problem ist also nicht die Länge des Coaxkabels, sondern die abgelichtete Multimediadose. Ein weiteres Verlegen des Kabels ist nicht erwünscht, da hierzu 2m Parkett aufgebrochen werden müsste. Wenn es wirklich keine Alternative ohne diese Voraussetzung zum jetzigen Zustand gibt, bleibt es so.

Wäre mein initialer Vorschlag - das Coaxkabel über einen gecrimpten F-Stecker direkt an den aktiven Splitter zu stecken - denkbar? Könnte man die Dämpfung nicht über ein entsprechendes Dämpfungsglied erreichen?

Steffen

24.05.2018,
19:41

@ Lenn

Alternative zu offen liegender Multimediadose

»

Sieht aus wie ein Koax-Druckluft-Adapter. :-D

Gruß Steffen

anra

E-Mail

24.05.2018,
22:10

@ Steffen

Alternative zu offen liegender Multimediadose

Hallo,
irgend wie sieht das aus als ob die Dose im Boden versenkt ist. Um korrekt was sagen zu können
benötigt man ein Umgebungsfoto um überhaupt einen Vorschlag machen zu können.
Man muss das drum herum kennen um einen Vorschlag zu unterbreiten.

Gruss

Hartwig(R)

24.05.2018,
22:24

@ Lenn

Alternative zu offen liegender Multimediadose

Hallo,
» Das Kabel kommt aus einer kleinen
» Klappe im Parkett, unter dem TV unter dem auch die andere Anschlusstechnik
» steht.
und da ist kein platz mehr, die Dose (evtl. mit Gehäuse) einzubauen?
» Das Problem ist also nicht die Länge des Coaxkabels, sondern die
» abgelichtete Multimediadose. Ein weiteres Verlegen des Kabels ist nicht
» erwünscht, da hierzu 2m Parkett aufgebrochen werden müsste. Wenn es
» wirklich keine Alternative ohne diese Voraussetzung zum jetzigen Zustand
» gibt, bleibt es so.
»
» Wäre mein initialer Vorschlag - das Coaxkabel über einen gecrimpten
» F-Stecker direkt an den aktiven Splitter zu stecken - denkbar?

denkbar schon - die üblichen/meisten F-Stecker werden ja eh nur aufgedreht - wichtig ist, dass der Stecker genau für das Kabel passt. Wenn du daran dann ein flexibles Kabel zum Splitter anschließt und diese "Kupplung" im Boden unter der Klappe läßt, kann das gehen. Dämpfungsglieder gibt es von Axing und anderen Herstellern, das sollte kein Problem sein. Ich würde das zumindest probieren - evtl. Vergleichsmessung Dose (jetziger Zustand) und Kupplung (F-Stecker) machen - einfachste Möglichkeit wird wohl ein Speedtest sein.
» Könnte man die Dämpfung nicht über ein entsprechendes Dämpfungsglied erreichen?
klar, das sollte gehen - insbesondere, wenn noch andere Nutzer an dem Strang hängen, sollte man auf ständigen korrekten Abschluß der Leitung achten (was ja normalerweise die Dose macht) - in Deinem Fall könnte da das Dämpfungsglied auch aus dieser Sicht wichtig sein, das könnte die Anpassungsschaltung mit dem Abschlußwiderstand in der Dose einigermaßen ersetzen. Ich würde es versuchen...

Grüße
Hartwig

Hartwig(R)

24.05.2018,
22:33

@ Steffen

Alternative zu offen liegender Multimediadose

»
» Sieht aus wie ein Koax-Druckluft-Adapter. :-D
»
korrekt, die Multimediadose der Zukunft mit Lachgasanschluß für Unterhaltungssendungen ;-) - hier schon im Test

Lenn(R)

25.05.2018,
10:14

@ Hartwig

Alternative zu offen liegender Multimediadose

» klar, das sollte gehen - insbesondere, wenn noch andere Nutzer an dem
» Strang hängen, sollte man auf ständigen korrekten Abschluß der Leitung
» achten (was ja normalerweise die Dose macht) - in Deinem Fall könnte da das
» Dämpfungsglied auch aus dieser Sicht wichtig sein, das könnte die
» Anpassungsschaltung mit dem Abschlußwiderstand in der Dose einigermaßen
» ersetzen. Ich würde es versuchen...

Vielen Dank für die Antwort & die Hilfe. Ich habe die Komponenten bestellt und werde es Morgen oder Übermorgen ausprobieren und mich dann hier zurückmelden. Bis dahin!

Sel(R)

Radebeul,
25.05.2018,
10:45

@ Lenn

Alternative zu offen liegender Multimediadose

» » klar, das sollte gehen - insbesondere, wenn noch andere Nutzer an dem
» » Strang hängen, sollte man auf ständigen korrekten Abschluß der Leitung
» » achten (was ja normalerweise die Dose macht) - in Deinem Fall könnte da
» das
» » Dämpfungsglied auch aus dieser Sicht wichtig sein, das könnte die
» » Anpassungsschaltung mit dem Abschlußwiderstand in der Dose einigermaßen
» » ersetzen. Ich würde es versuchen...
»
» Vielen Dank für die Antwort & die Hilfe. Ich habe die Komponenten bestellt
» und werde es Morgen oder Übermorgen ausprobieren und mich dann hier
» zurückmelden. Bis dahin!

Wenn dein Anschluss aus einem Bodentank kommt hast du nach dem Umbau immer noch das Kabel rumliegen als Stolperfalle. Ob man nur übers Kabel fliegt oder über die Dose ist unerheblich. Wenn da nur ein Kabel liegt, welches du durch einen Kanal (oder Überkleben) "schützt", so hinterläßt das Spuren auf dem Parkett, die nicht mehr zu beseitigen sind (die Stelle wird dunkler erscheinen nach dem Abbau). Klar ist es blöd wenn der Bodentank an einer Stelle ist, wo das Hinstellen eines Möbelstückes unvorteilhaft ist oder einfach nicht passt. Jedoch machst du aus einem Übel ein anderes. Parkett aufmachen geht natürlich auch nicht.

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

el-haber

25.05.2018,
13:27

@ Lenn

Alternative zu offen liegender Multimediadose

Hi,
wenn die Klappe mit dem Kabelauslass nicht selber schon eine Stolperfalle ist, dann kannst du die Media-Dose durch einen Umbau verkleinern.
Der Starre Innenleiter ist dabei sogar hilfreich. Einfach einen passenden F-Stecker aufdrehen und dann an einen 3-Fach F-Typ-Verteiler anschließen.
die Innenleiter sind dabei vom Eingang direkt mit 2 Ausgängen verbunden (T-Stück F). Der eine Ausgang geht dann an das Schwarze Kabel und der andere Ausgang bekommt den Abschlußwiderstand (kleiner Plöpel neben dem weißen Kabel an der Media-Dose).
Das ganze dann etwas flacher verstecken.

cu
st


» » das Coaxkabel hat aller Wahrscheinlichkeit nach einen starren
» Innenleiter
» » und ist somit zur flexiblen Verlegung nicht geeignet. Daher wäre eine
» Dose
» » als Übergangspunkt unbedingt erforderlich. Irgendwo mußt das Kabel halt
» » festgelegt werden. Evtl. ginge es, mit einem für dieses Kabel geeigneten
»
» » Koax-Verbinder ein Verlängerungskabel anzusetzen (exakt gleicher
» » Kabeltyp!), dann die Dose an die nächste Wand setzen. Wobei natürlich
» das
» » Kabel auch wieder festzulegen wäre. Koaxkabel mögen es zudem nicht, wenn
» » man auf ihnen herumläuft oder die minimalen Biegeradien ignoriert. Die
» Dose
» » ist hier eine Durchgangsdose, wobei hier der Abschlußwiderstand am
» Ausgang
» » sichtbar ist. Die Dose hat 19.5dB Dämpfung - daher kann das Weglassen
» auch
» » zu Problemen führen.
»
» Hallo Hartwig & Danke für die Antwort,
»
» das Coaxkabel hat einen starren Innenleiter, das ist korrekt. Noch mal zur
» genaueren Beschreibung der Situation: Das Kabel kommt aus einer kleinen
» Klappe im Parkett, unter dem TV unter dem auch die andere Anschlusstechnik
» steht. Das Problem ist also nicht die Länge des Coaxkabels, sondern die
» abgelichtete Multimediadose. Ein weiteres Verlegen des Kabels ist nicht
» erwünscht, da hierzu 2m Parkett aufgebrochen werden müsste. Wenn es
» wirklich keine Alternative ohne diese Voraussetzung zum jetzigen Zustand
» gibt, bleibt es so.
»
» Wäre mein initialer Vorschlag - das Coaxkabel über einen gecrimpten
» F-Stecker direkt an den aktiven Splitter zu stecken - denkbar? Könnte man
» die Dämpfung nicht über ein entsprechendes Dämpfungsglied erreichen?