Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

bottleneck(R)

07.11.2017,
13:51
 

Tutorial: Raspberry Pi als WLAN-Bridge einrichten (Netzwerktechnik)

Hallo zusammen,

ich bin dem Tutorial auf dieser Webseite gefolgt, um auf meinem Raspberry Pi eine Netzwerkbrücke zwischen eth0 und wlan0 herzustellen. -> https://www.elektronik-kompendium.de/sites/raspberry-pi/2002161.htm

Die Installation und Konfiguration klappt problemlos. Doch leider können sich Clients nicht mit dem AP verbinden, da offenbar keine IP-Adresse vergeben wird.
Beim EInwählen in das WLAN erfolgt erst die Authentifizierung und dann steht im Client-System (zB Andriod-Telefon) "IP-Adresse wird abgerufen..." und nach einiger Zeit, in der sich nichts tut, wird abgebrochen und "IP-Konfigurationsfehler" gemeldet.

Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass dhcpcd nicht läuft und auch nicht gestartet werden kann. Es passiert folgendes:
[FAIL] Not running dhcpcd because /etc/network/interfaces ... failed
[FAIL] defines some interfaces that will use a DHCP client ... failed

Meine Config-Dateien sehen exakt so aus wie im Tutorial und ich habe in /etc/dhcpcd.conf die Zeile "denyinterfaces eth0" eingetragen, wie im Troubleshooting beschrieben.

Leider weiß ich wirklich nicht mehr weiter. :-(
Kann mir jemand hier helfen?
Schon einmal Danke für's lesen!

bastelix(R)

07.11.2017,
22:13

@ bottleneck

Tutorial: Raspberry Pi als WLAN-Bridge einrichten

Hallo, noch ein paar Fragen:

Welches Raspberry Pi Modell genau?
Welches WLAN-Interface verwendest du?
Welches Betriebssystem (Image) in welcher Version verwendest du?
Was sagt "ip l" und wie sieht deine /etc/interfaces aus?
Steht etwas mehr als nur die FAIL-Zeile in /var/log/syslog (du kannst "grep dhcpcd /var/log/syslog" versuchen)?

Wie fit bist du mit Linux? Siehst du das zum ersten mal oder kennst du dich schon ein bisschen aus?

bottleneck(R)

09.11.2017,
10:41
(editiert von bottleneck
am 09.11.2017 um 14:36)


@ bastelix

Tutorial: Raspberry Pi als WLAN-Bridge einrichten

» Hallo, noch ein paar Fragen:
»
» Welches Raspberry Pi Modell genau?
» Welches WLAN-Interface verwendest du?
» Welches Betriebssystem (Image) in welcher Version verwendest du?
» Was sagt "ip l" und wie sieht deine /etc/interfaces aus?
» Steht etwas mehr als nur die FAIL-Zeile in /var/log/syslog (du kannst "grep
» dhcpcd /var/log/syslog" versuchen)?
»
» Wie fit bist du mit Linux? Siehst du das zum ersten mal oder kennst du dich
» schon ein bisschen aus?

Hallo bastelix und Danke für deine Antwort und Hilfsbereitschaft!

Stimmt, ich hatte die Grunddaten vergessen, sorry:
Es ist ein Raspberry Pi Model 3 B.
Das WLAN-Interface ist das Edimax EW-7811Un (RTL8188CUS).
Das OS ist Raspbian 7 Wheezy.

Das Output von "ip l" ist:
1: lo: <LOOPBACL,UP,LOWER_UP> mtu 65536 qdisc noqueue state UNKNOWN mode DEFAULT
link/loopback 00:...:00 brd 00:...:00
2: eth0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mt 1500 qdisc pfifo_fast master br0 state UP mode DEFAULT qlen 1000
link/ether MA:CA:DR:ES:S brd ff:...:ff
3: wlan0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mt 1500 qdisc mq master br0 state UP mode DEFAULT qlen 1000
link/ether MA:CA:DR:ES:S brd ff:...:ff
4: br0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mt 1500 qdisc noqueue state UP mode DEFAULT
link/ether MA:CA:DR:ES:S brd ff:...:ff

Im syslog gibt es keinen Eintrag zu dhcpcd nachdem ich per "service dhcpcd restart" die beiden FAIL-Zeilen angezeigt bekomme.

Mit Linux bin ich so "mittel-fit". Ich benutze es zwar zum Programmieren, habe allerdings von den tieferen Schichten wenig Ahnung. Ich weiß, dass man Netzwerkbrücken einrichten kann, kriege es aber nicht ganz hin.
In kurz: Ich nutze nano statt vi. ;)


Update:
Ich bin einfach mal der Fehlermeldung gefolgt und habe in /etc/network/interfaces bei br0 manual statt dhcp eingetragen, also:
iface br0 inet manual
Jetzt lässt sich dhcpcd problemlos starten. :)
Der Haken: Client-Geräte bekommen immer noch keine IP Adresse zugewiesen. Authorisierung funktioniert und danach warten die Clients vergeblich auf ihre Adressen, bis wieder "IP-Konfigurationsfehler" dort erscheint. :(

bastelix(R)

09.11.2017,
22:18

@ bottleneck

Tutorial: Raspberry Pi als WLAN-Bridge einrichten

Hallo bottleneck,

» In kurz: Ich nutze nano statt vi. ;)
Damit kann man doch schon mal arbeiten :)

Hab das Tutorial mal vor einiger Zeit überflogen und vorgestern nochmal kurz reingeschaut. Meine letzte Netzwerkbrücke ist schon ein paar Jahre her und hatte weder mit nem PI noch mit WLAN zu tun.

» Es ist ein Raspberry Pi Model 3 B.
» Das WLAN-Interface ist das Edimax EW-7811Un (RTL8188CUS).
Der Edimax ist doch ein USB-Dongel, warum verwendest du nicht das hauseigenen WLAN-Interface vom PI 3?

» Ich bin einfach mal der Fehlermeldung gefolgt und habe in
» /etc/network/interfaces bei br0 manual statt dhcp eingetragen, also:
» iface br0 inet manual
» Jetzt lässt sich dhcpcd problemlos starten. :)
» Der Haken: Client-Geräte bekommen immer noch keine IP Adresse zugewiesen.
» Authorisierung funktioniert und danach warten die Clients vergeblich auf
» ihre Adressen, bis wieder "IP-Konfigurationsfehler" dort erscheint. :(
Schaut so aus als würden DHCP nicht über die Bridge klappen.

Bekommt br0 eine IP vom Router via DHCP (kannst mit "ip addr" prüfen)?
Kannst du deinen Router oder einen anderen Rechner der am LAN hängt anpingen?
Falls nein kannst mal eine statische IP-Konfiguration für die Brücke versuchen.