Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

hans-werner

06.09.2017,
15:33
 

da-umsetzer (Elektronik)

Hallo,
gibt es die Bausteine ZN425 oder ZN426 noch irgendwo.
Ich bräuchte eine Treppenspannung mit 8 Bit

xy(R)

E-Mail

06.09.2017,
15:58

@ hans-werner

da-umsetzer

» gibt es die Bausteine ZN425 oder ZN426 noch irgendwo.

Bei den üblichen Verdächtigen für obsolete Halbleiter, zu entsprechenden Preisen.


» Ich bräuchte eine Treppenspannung mit 8 Bit

DAC0800, DAC0808,...

hans-werner

06.09.2017,
17:24

@ hans-werner

da-umsetzer

Der ZN425 hatte halt einen Zähler mit drinnen

» Hallo,
» gibt es die Bausteine ZN425 oder ZN426 noch irgendwo.
» Ich bräuchte eine Treppenspannung mit 8 Bit

xy(R)

E-Mail

07.09.2017,
08:19

@ hans-werner

da-umsetzer

» Der ZN425 hatte halt einen Zähler mit drinnen

Der ZN426 nicht.


Aber was soll das? Willst du Pfahlbauten als Patent anmelden?

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
07.09.2017,
11:08

@ xy

da-umsetzer

» Aber was soll das? Willst du Pfahlbauten als Patent anmelden?

Warum nicht. Wenn die Pfähle aus massivem und stabilen Kunststoff sind, geht das locker. Bedenke doch, man kann praktisch jeden "Furz" zum Patent anmelden. Z.B. ein Nasenbohrer, der selbständig die Bögs erkennt. :-P :-P :-P :-P :-P

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

hans-werner

07.09.2017,
11:33

@ xy

da-umsetzer

Ich bräuchte einen Sägezahngenerator mit großem Frequenzbereich (bis 80 kHz) und steiler Abfallflanke


» » Der ZN425 hatte halt einen Zähler mit drinnen
»
» Der ZN426 nicht.
»
»
» Aber was soll das? Willst du Pfahlbauten als Patent anmelden?

el-haber

07.09.2017,
15:25

@ hans-werner

da-umsetzer

Versuche mal ein R2R-Netzwerk aufzubauen. Ansteuerung über einen Latch (z.B. wie 74HC244 oder so.
Filterung am Ausgang mit passendem C - Impedanzwandler und Treiber über passenden OpAMP.

die ZN hatten auch nur hochimpedante Ausgänge

cu ST

Altgeselle(R)

E-Mail

07.09.2017,
16:37

@ el-haber

da-umsetzer

» Versuche mal ein R2R-Netzwerk aufzubauen. Ansteuerung über einen Latch
» (z.B. wie 74HC244 oder so.
» Filterung am Ausgang mit passendem C - Impedanzwandler und Treiber über
» passenden OpAMP.
»
» die ZN hatten auch nur hochimpedante Ausgänge
»
» cu ST

Hallo,
bei 80KHz Sägezahn-Freuqenz und 8 Bit Auflösung braucht er einen Synchron-Zähler,
der Clock-Frequenzen bis 20MHz verträgt.
Als D/A-Wandler kommt dann so etwas in Frage:
http://www.analog.com/media/en/technical-documentation/data-sheets/AD9708.pdf
Wahrscheinlich gibt es für sein Problem eine einfachere Lösung, aber wir kennen
es ja nicht.
Grüße
Altgeselle