Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Joachim

E-Mail

16.04.2017,
16:53
 

eine nachfrage (Computertechnik)

Liebe Leute wie bekomme ich bei AOL die Seite World Wide Web deinstalliert weil ich nicht mehr ins Web komme

Gastl

16.04.2017,
18:22

@ Joachim

eine nachfrage

» Liebe Leute wie bekomme ich bei AOL die Seite World Wide Web deinstalliert
» weil ich nicht mehr ins Web komme

Oh mein Jodd, er hat dat Intanet gelöscht.

otti(R)

E-Mail

D,
16.04.2017,
18:46

@ Joachim

eine nachfrage

» Liebe Leute wie bekomme ich bei AOL die Seite World Wide Web deinstalliert
» weil ich nicht mehr ins Web komme

Hast Du diese Zeilen über Dein Smartphone via WLAN mittels Deines Routers geschrieben?

--
Gruß
otti
_____________________________________
E-Laie aber vielleicht noch lernfähig

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
16.04.2017,
21:24

@ otti

eine nachfrage mittels IntracomNet

» » Liebe Leute wie bekomme ich bei AOL die Seite World Wide Web
» deinstalliert
» » weil ich nicht mehr ins Web komme
»
» Hast Du diese Zeilen über Dein Smartphone via WLAN mittels Deines Routers
» geschrieben?

Wie ich feststelle ist Joachim ein ET und er schreibt mittels IntracomNet (Intergalactic Transzendent Communication Network).
Geortet ist die Quelle 800'164. Sektor in der Andromeda.

Anmerkung: Die Info wurde vor 2.2 Millionen Jahre auf die Reise Richtung Erde gesendet... :lookaround: :-P :lookaround:

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

Sel(R)

E-Mail

17.04.2017,
09:38

@ schaerer

eine nachfrage mittels IntracomNet und Albert Einstein

» » » Liebe Leute wie bekomme ich bei AOL die Seite World Wide Web
» » deinstalliert
» » » weil ich nicht mehr ins Web komme
» »
» » Hast Du diese Zeilen über Dein Smartphone via WLAN mittels Deines
» Routers
» » geschrieben?
»
» Wie ich feststelle ist Joachim ein ET und er schreibt mittels IntracomNet
» (Intergalactic Transzendent Communication Network).
» Geortet ist die Quelle 800'164. Sektor in der Andromeda.

Das stimmt, habs eben überprüft.

» Anmerkung: Die Info wurde vor 2.2 Millionen Jahre auf die Reise Richtung
» Erde gesendet... :lookaround: :-P :lookaround:

Das stimmt nicht. Die Provider in dieser Galaxie verwenden zum Senden Tachyonen. Damit kommt sein Geschreibsel fast in Echtzeit hier an (weil eben die Provider auf der Erde langsame Umsetzer haben, Thema Lichtgeschwindigkeit).

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
17.04.2017,
10:01

@ Sel

eine nachfrage mittels IntracomNet und Albert Einstein

» » » » Liebe Leute wie bekomme ich bei AOL die Seite World Wide Web
» » » deinstalliert
» » » » weil ich nicht mehr ins Web komme
» » »
» » » Hast Du diese Zeilen über Dein Smartphone via WLAN mittels Deines
» » Routers
» » » geschrieben?
» »
» » Wie ich feststelle ist Joachim ein ET und er schreibt mittels
» IntracomNet
» » (Intergalactic Transzendent Communication Network).
» » Geortet ist die Quelle 800'164. Sektor in der Andromeda.
»
» Das stimmt, habs eben überprüft.
»
» » Anmerkung: Die Info wurde vor 2.2 Millionen Jahre auf die Reise Richtung
» » Erde gesendet... :lookaround: :-P :lookaround:
»
» Das stimmt nicht. Die Provider in dieser Galaxie verwenden zum Senden
» Tachyonen. Damit kommt sein Geschreibsel fast in Echtzeit hier an (weil
» eben die Provider auf der Erde langsame Umsetzer haben, Thema
» Lichtgeschwindigkeit).

Stimmt. Aber ganz verrückt ist die Sache ja schon, weil die haben dann auch UFOs mit Tachyonen-Antrieb und dies hat zur Folge, dass deren Zeit im UFO in Relation zur Ruheposition rückwärts läuft. Da kann es locker passieren, wenn diese von einer intergalaktischen Reise zurückkehren, als Embrio existieren oder vielleicht noch gar nicht erzeugt worden sind. *AAAaaaaaaargggghhhhhhh* :surprised: :surprised: :-P

Da sieht man, was der Einstein für ein Durcheinander angerichtet hat. Es wäre endlich mal an der Zeit, dass ein Zweistein ein Update zur ART und SRT bringt. Ist bitternötig. :cool: :ok:

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

Hartwig(R)

18.04.2017,
15:35

@ schaerer

eine nachfrage mittels IntracomNet und Albert Einstein

Hallo Thomas,

» Es wäre endlich mal an der Zeit, dass ein Zweistein ein Update zur ART und SRT
» bringt. Ist bitternötig. :cool: :ok:

dann gründen wir doch schnell die iGALAC SE (oder wäre Dir 2STONED INC. lieber?) und bringen ART2.0 sowie SRT2.0 heraus. Natürlich gibt es das nicht umsonst. Die erweiterten Theorien werden für einen noch festzulegenden Betrag monatlich als Gedankengut vermietet mit einer maximalen Laufzeit von 2 Jahren, dann ist die nächste stabile Theorie zu erwarten. So sind unserer Physiker immer up-to-date. Zum Schutz des Gedankengutes wird iGALAC ein quantenmechanisches Verschlüsselungssystem einsetzen, so dass jeglicher Missbrauch von ART2.0 und SRT2.0 ausgeschlossen werden kann. Alles wird gut!
Hartwig

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
18.04.2017,
16:49

@ Hartwig

IntracomNet, Ein/Zweistein und der Gene-Roddenberry-Orden

Hallo Hartwig,

» » Es wäre endlich mal an der Zeit, dass ein Zweistein ein Update zur ART
» und SRT
» » bringt. Ist bitternötig. :cool: :ok:
»
» dann gründen wir doch schnell die iGALAC SE (oder wäre Dir 2STONED INC.
» lieber?) und bringen ART2.0 sowie SRT2.0 heraus. Natürlich gibt es das
» nicht umsonst. Die erweiterten Theorien werden für einen noch
» festzulegenden Betrag monatlich als Gedankengut vermietet mit einer
» maximalen Laufzeit von 2 Jahren, dann ist die nächste stabile Theorie zu
» erwarten. So sind unserer Physiker immer up-to-date. Zum Schutz des
» Gedankengutes wird iGALAC ein quantenmechanisches Verschlüsselungssystem
» einsetzen, so dass jeglicher Missbrauch von ART2.0 und SRT2.0
» ausgeschlossen werden kann. Alles wird gut!

Ich sehe, Du hast den Gene-Roddenberry-Orden verdient! Wenn Du so weitermachst, bekommst Du den Freipass Dich ins 23. Jahrundert zu beamen, dort auszuspionieren und die Technik zurückzubringen ins 21. Jahrhundert. Dies hätte zur Folge, dass wir nicht erst Ende dieses Jahrundert zaghaft versuchen den WARP-Antrieb zu erfinden.

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

Hartwig(R)

18.04.2017,
17:17

@ schaerer

IntracomNet, Ein/Zweistein und der Gene-Roddenberry-Orden

Hi Thomas,
wow, ich stelle gerade fest, dass mein transgalaktisches Tachyonen-Modem einwandfrei funktioniert, ich hatte da noch Probleme mit dem Time-Stack. Mit Freuden nehme ich den Orden natürlich an, mal sehen, ob das mit dem Zeitsprung auch klappt. Mein Tachyonen-Modem hat leider noch keine intergalaktische Zulassung zum Beamen autonomer biologischer Materie. Und WARP? ich glaube, das war lange vor meiner Zeit.... Mein digitaler Assistent will mir immer was von OS2 Warp erzählen, der leidet aber zuweilen an retrograd-paroxysmalen Alzheimer.
Grüsse
Hartwig

geralds(R)

Homepage E-Mail

Wien, AT,
18.04.2017,
17:40

@ Joachim

eine nachfrage

» Liebe Leute wie bekomme ich bei AOL die Seite World Wide Web deinstalliert
» weil ich nicht mehr ins Web komme

---
Ich hörte vor einigen Wochen, dass AOL kurzfristig Probleme mit ihrem Webzugang hatte.

---

--
...und täglich grüßt der PC:
"Drück' ENTER! :wink: Feigling!"

Sel(R)

E-Mail

18.04.2017,
17:45

@ Hartwig

IntracomNet, Ein/Zweistein und der Gene-Roddenberry-Orden

» Hi Thomas,
» wow, ich stelle gerade fest, dass mein transgalaktisches Tachyonen-Modem
» einwandfrei funktioniert, ich hatte da noch Probleme mit dem Time-Stack.
» Mit Freuden nehme ich den Orden natürlich an, mal sehen, ob das mit dem
» Zeitsprung auch klappt. Mein Tachyonen-Modem hat leider noch keine
» intergalaktische Zulassung zum Beamen autonomer biologischer Materie. Und
» WARP? ich glaube, das war lange vor meiner Zeit.... Mein digitaler
» Assistent will mir immer was von OS2 Warp erzählen, der leidet aber
» zuweilen an retrograd-paroxysmalen Alzheimer.

Der Faden hier leidet langsam unter gewissen fachlichen Defiziten...

Tachyonen
Das sind Teilchen, deren geringste Geschwindigkeit die Lichtgeschwindigkeit ist. Da haben die nämlich ihre größte Masse. Je schneller die Teilchen sind, desto leichter werden sie. Was leichter ist, kann noch schneller werden, geil ne? Und vor allem: die Teilchen haben negative Energie, weil negative Masse...

Und wie viele Menschen sind negativ eingestellt! Das sind dann nachweislich Tachyonenquellen. Je negativer so ein Mensch zu seiner Umwelt ist, desto tachyonenaktiver ist er. Ein negativer Strahler sozusagen. Und negative Strahlung ist dunkel. Je negativer, desto dunkler. Also sind auch finstere Gedanken tachyonenträchtig. :-D

Daher sind auch alle Tachyonenmodems ganz dunkel eingefärbt. Man will ja keine Energie verschwenden. Und je leistungsfähiger so ein Modem ist, desto kleiner kann es gebaut werden (eben negativ). Daher passen die Tachyonenantriebe eines großen Raumschiffs auch in eine Streichholzschachel. Dagegen würde ein Automotor auf Tachyonenbasis leider die Größe eines Hauses annehmen (weil ja kleiner Energieumsatz).

Ich trink noch ein Tachyonenbier, da geht mehr von rein... :-D :-D :-D

LG Sel

--
******************************************
Ich bin ein Elektronikbastler, der nur durch Schmerzen begreift, was schlauere Leute im Forum an Wissen vermitteln können.

Hartwig(R)

18.04.2017,
18:12

@ Sel

IntracomNet, Ein/Zweistein und der Gene-Roddenberry-Orden

» Der Faden hier leidet langsam unter gewissen fachlichen Defiziten...
relativ gesehen schon!:-P
»
» Tachyonen: Das sind Teilchen, deren geringste Geschwindigkeit die Lichtgeschwindigkeit
» ist. Da haben die nämlich ihre größte Masse. Je schneller die Teilchen
» sind, desto leichter werden sie. Was leichter ist, kann noch schneller
» werden, geil ne? Und vor allem: die Teilchen haben negative Energie, weil
» negative Masse...
so weit, so gut!
Und ein Tachyonen Modem moduliert den Tachyonen-Strom in einem geeignetem Medium, in diesem Fall eutektisches Stellaburith mit einem Schmelzpunkt von 2316,8K. Das ist derzeit (also weit in Deiner Zukunft) das Material der Wahl für Tachyonenleiter.
»
» Und wie viele Menschen sind negativ eingestellt! Das sind dann nachweislich
» Tachyonenquellen. Je negativer so ein Mensch zu seiner Umwelt ist, desto
» tachyonenaktiver ist er. Ein negativer Strahler sozusagen. Und negative
» Strahlung ist dunkel. Je negativer, desto dunkler. Also sind auch finstere
» Gedanken tachyonenträchtig. :-D
das ist ja nun ganz logisch und ein alter Hut. Ich hab schon in der Vorschule gelernt, dass die Dunkelheitsgeschwindigkeit größer als die Lichtgeschwindigkeit sein muß und ist, weil überall, wo das Licht hinkommt, die Dunkelheit bereits weg ist. Und das geht eben nur mit Tachyonen. Du erzählst da also nichts wirklich neues!
»
» Daher sind auch alle Tachyonenmodems ganz dunkel eingefärbt. Man will ja
» keine Energie verschwenden. Und je leistungsfähiger so ein Modem ist, desto
» kleiner kann es gebaut werden (eben negativ).
Da irrst Du jetzt! Ebensowenig wie ein normales altes Modem keinen Strom erzeugt, kann auch das Tachyonen-Modem keine Tachyonen erzeugen. Die Funktion des Modems kann ich hier nicht erklären, ist noch geheim! Aber es moduliert/demoduliert nur!
» Daher passen die Tachyonenantriebe eines großen Raumschiffs auch in eine
» Streichholzschachel.
Das war mal, heute werden die Antriebe in schwarzen nano-Löchern in der Außenbeschichtung des Raumschiffs untergebracht. Dadurch kann der gesamte Antrieb aus der Sprühdose aufgetragen werden (und ist durch einfaches Strippen wieder zu entfernen)
» Dagegen würde ein Automotor auf Tachyonenbasis leider die Größe eines Hauses annehmen (weil ja kleiner Energieumsatz).
was war jetzt noch ein "Automotor"??? so ein altes Ding was sich dreht??? soll es mal gegeben haben....
»
» Ich trink noch ein Tachyonenbier, da geht mehr von rein... :-D :-D :-D

Diese schwarze Suppe? ich bekomm davon immer Dünn....

»
» LG Sel

Grüße
Hartwig

Steffen

18.04.2017,
23:38

@ geralds

eine nachfrage

» » Liebe Leute wie bekomme ich bei AOL die Seite World Wide Web
» deinstalliert
» » weil ich nicht mehr ins Web komme
»
» ---
» Ich hörte vor einigen Wochen, dass AOL kurzfristig Probleme mit ihrem
» Webzugang hatte.
»
» ---
Das Web muß erstmal im Virenscanner durchlaufen und danach defragmentiert weden.
Natürlich dauert das eine Weile und der PC sollte dabei nicht abgeschaltet werden.
Den Kindern muss natürlich jeder Zugriff verwehrt sein.

Gruß Steffen