Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

Thaad

30.04.2012,
10:06
 

Zweiseitenband-AM? (Telekommunikation)

Servus,

die Zweiseitenband-AM wird als Verschwendung betrachtet. Ist diese Verschwendung nur auf den Kanal bezieht denn diese Modulation doppelte Bandbreiten benötigt? Aus Sicht des Empfängers ist es doch egal, ob eine Bandbreite oder zwei Bandbreiten besetzt wird. Habe ich dies richtig verstanden?

Findet diese Zweiseitenband-AM heute noch Einsatz?

Cu
Thaad

hws(R)

E-Mail

59425 Unna,
30.04.2012,
10:47

@ Thaad

Zweiseitenband-AM?

» die Zweiseitenband-AM wird als Verschwendung betrachtet.

Oberes und unteres Seitenband beinhalten die gleiche Information. Und der Träger macht 50% der Sendeleistung aus, überträgt aber keine Information. Überträgt man nur ein Seitenband, hat man 75% Sendeleistung gespart.
Das nennt sich SSB, hat nur für den unbedarften Radiohörer den Nachteil, dass er den Empgänger sehr exakt einstellen muss. Drüber oder drunter Pfeift es. (ebenso bei Temperaturdrift der Frequenz)


» Findet diese Zweiseitenband-AM heute noch Einsatz?

Kompletter Mittelwellenrundfunk und Kurzwelle (soweit Radioamateure in ihren Bereichen kein SSB benutzen)

hws

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
30.04.2012,
12:15

@ hws

Zweiseitenband-AM -- DRM-Radio...

» » die Zweiseitenband-AM wird als Verschwendung betrachtet.
»
» Oberes und unteres Seitenband beinhalten die gleiche Information. Und der
» Träger macht 50% der Sendeleistung aus, überträgt aber keine Information.
» Überträgt man nur ein Seitenband, hat man 75% Sendeleistung gespart.
» Das nennt sich SSB, hat nur für den unbedarften Radiohörer den Nachteil,
» dass er den Empgänger sehr exakt einstellen muss. Drüber oder drunter
» Pfeift es. (ebenso bei Temperaturdrift der Frequenz)

Das wäre aber bei den heutigen PLL-Empfängern bei teureren Radios im Prinzip längst kein Problem mehr, oder?

Ganz billige Feld-Wald-und Wiesen-Taschenradios könnte es nicht mehr geben.

Nur heute wäre das eigentlich auch obsolet, würde man Digital-Radio-Mondial (DRM) für MW und LW voran treiben. Aber mir scheint, diese DRM-Sache schleicht so langsam dahin. DRM-Sender sind auf MW (Radio Luxemburg zeitweise auf 1440 kHz) und KW noch immer selten anzutreffen.

Bei DRM sollte man auch viel Sendeleistung einsparen können. Weisst Du vielleicht wieviel das ist?

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

hws(R)

E-Mail

59425 Unna,
30.04.2012,
12:43

@ schaerer

Zweiseitenband-AM -- DRM-Radio...

» Ganz billige Feld-Wald-und Wiesen-Taschenradios könnte es nicht mehr geben.

Auch die haben inzwischen PLL drin. Siehe aktuelles Lidl / Hofer / Aldi Angebot.

» Bei DRM sollte man auch viel Sendeleistung einsparen können. Weisst Du
» vielleicht wieviel das ist?

"politische" Technikdiskussionen ist nicht so unbedingt mein Interesse.
Und wenn ich sehe, was Programm und Intendant kostet, jucken die Stromkosten nicht mehr. :-(

hws

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
30.04.2012,
12:56

@ hws

Zweiseitenband-AM -- DRM-Radio...

» » Bei DRM sollte man auch viel Sendeleistung einsparen können. Weisst Du
» » vielleicht wieviel das ist?
»
» "politische" Technikdiskussionen ist nicht so unbedingt mein Interesse.
» Und wenn ich sehe, was Programm und Intendant kostet, jucken die
» Stromkosten nicht mehr. :-(

Das war meinerseits eine rein technische Frage. Die Frage ist, ob es die digitale Modulationsart bei DRM erlaubt mit weniger Sendeleistung auszukommen.

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

hws(R)

E-Mail

59425 Unna,
30.04.2012,
13:15

@ schaerer

Zweiseitenband-AM -- DRM-Radio...

» digitale Modulationsart bei DRM erlaubt mit weniger Sendeleistung auszukommen.

Ja, während es bei AM oder FM anfängt zu Rauschen, ist Digitalübertragung meist immer noch einwndfrei.
Nur ist Digital dann plötzlich komplett weg, während man bei FM aus dem Rauchen immer noch einige Wortfetzen raushören kann.

Oder siehe Fernseher bei schwachem Signal bei Analog oder Digitaal. (wobei Analog wohl ab heute Nacht nicht mehr existiert ;-) )

hws

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
30.04.2012,
13:51

@ hws

Zweiseitenband-AM -- DRM-Radio...

» » digitale Modulationsart bei DRM erlaubt mit weniger Sendeleistung
» auszukommen.
»
» Ja, während es bei AM oder FM anfängt zu Rauschen, ist Digitalübertragung
» meist immer noch einwndfrei.
» Nur ist Digital dann plötzlich komplett weg, während man bei FM aus dem
» Rauchen immer noch einige Wortfetzen raushören kann.

Das kenn ich auch. Ich habe mal ein DAB-Radio gekauft. Der Empfang ist so, wie Du beschreibst.

Also, die Frage nach Leistungsreduktion bei DRM beinhaltet natürlich die etwa selbe Empfangsqualität, sofern ansatzweise ein Vergleich möglich ist.

DAB muss man, wenn schon, mit UKW vergleichen. Und da stellte ich den typischen Nachtteil der höheren Trägerfrequenzen fest. Während es möglich ist den Ortsender auf UKW auch noch im Keller rauschfrei zu empfangen, gibt es bei DAB tote Hose.

» Oder siehe Fernseher bei schwachem Signal bei Analog oder Digitaal.

Zwischendurch in kleine Rechtecke verhackte Bilder gibt es auch beim analogen TV, weil das meiste bis zum Sender digital läuft. Und wenn es da irgendwelche Übertragungsinfarkte gibt, dann geniest man eben in kleine Rechtecke verhackte Bilder.

» (wobei Analog wohl ab heute Nacht nicht mehr existiert ;-) )

Ich weiss und gut 500'000 Deutsche haben das verschlafen und gucken jetzt in die dunkle Röhre. Aber das betrifft ja nur den Sattelitenempfang. Ich hörte diese Nachricht heute morgen auf CLASSIC-RADIO, analog empfangen im UKW-Band auf CableCom-Netz, wo man weiterhin auf einige Jahre hinaus auch noch analog TV empfangen kann. Das genügt mir. Ich brauch nicht Digital-TV mit min. 150 Sendern um das Hirn beschleunigt weich zu spülen. Ich hätte auch gar keine Zeit für den meist viel zu grossen Quatsch den einem um Aug und Ohren saust.

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

Harald Wilhelms(R)

E-Mail

30.04.2012,
14:15

@ schaerer

DAB-Radio...

» » Rauchen immer noch einige Wortfetzen raushören kann.

Was rauchst Du denn so? ;-)

» Ich habe mal ein DAB-Radio gekauft.

Herzliches Beileid. DAB ist völlig out. Jetzt gibt
es DAB+, das man mit einem DAB-Radio natürlich nicht
empfangen kann. :-(
Gruss
Harald
PS: Ähnlich ist es mir vor Jahren mal mit einem
teuren DSR-Radio gegangen. Mit dem konnte man
Musik in CD-Qualität hören. Wenige Jahre später
gabs kein DSR mehr.

Harald Wilhelms(R)

E-Mail

30.04.2012,
14:22
(editiert von Harald Wilhelms
am 30.04.2012 um 14:23)


@ hws

Digital-TV

» Oder siehe Fernseher bei schwachem Signal bei Analog oder Digitaal. (wobei
» Analog wohl ab heute Nacht nicht mehr existiert ;-) )

Ja, da hab ich aktuell auch meine Probleme. Bis Freitag
haben wir unser TV-Signal über Gemeinschaftsantenne
mit Satellitenumsetzer bekommen (ca. 30 Programme).
Anstatt jetzt dort neue Digitalumsetzer einzubauen,
wurde einfach auf Kabel umgebaut. Statt ca. 4 zusätz-
lichen Dritten Programme gibts jetzt 3 zusätzliche
Sender, bei denen man von Morgens bis Abends einkaufen
kann. Das ganze noch garniert mit einer zusätzlichen
Kabelgebühr pro Monat...
Gruss
Harald

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
30.04.2012,
14:28

@ Harald Wilhelms

DAB-Radio... --> DAB+

» » » Rauchen immer noch einige Wortfetzen raushören kann.
»
» Was rauchst Du denn so? ;-)
»
» » Ich habe mal ein DAB-Radio gekauft.
»
» Herzliches Beileid. DAB ist völlig out. Jetzt gibt
» es DAB+, das man mit einem DAB-Radio natürlich nicht
» empfangen kann. :-(

Sorry, ich war zuwenig exakt. Es ist DAB+.

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
30.04.2012,
14:42

@ Harald Wilhelms

Antennenanlagen und Netze

» » Oder siehe Fernseher bei schwachem Signal bei Analog oder Digitaal.
» (wobei
» » Analog wohl ab heute Nacht nicht mehr existiert ;-) )
»
» Ja, da hab ich aktuell auch meine Probleme. Bis Freitag
» haben wir unser TV-Signal über Gemeinschaftsantenne
» mit Satellitenumsetzer bekommen (ca. 30 Programme).
» Anstatt jetzt dort neue Digitalumsetzer einzubauen,
» wurde einfach auf Kabel umgebaut. Statt ca. 4 zusätz-
» lichen Dritten Programme gibts jetzt 3 zusätzliche
» Sender, bei denen man von Morgens bis Abends einkaufen
» kann. Das ganze noch garniert mit einer zusätzlichen
» Kabelgebühr pro Monat...

Das nenn ich ein Handwaschus zwischen Kabelnetz - und Gemeinschatfsantenne-Betreiber. Das grosse Geldverdienen hat somit eingesetzt. Du musst Dich jetzt freuen, - für die andern.:-P :-P :-P

Wir hatten das auch mal und zwar lange vor dem Internet. Bis etwa um die 1980er-Jahre, hatten wir auf dem Dach des höchsten Hauses der Siedlung eine Gemeinschaftsantenne. Dann änderte das sich so, dass es zu einem grösseren Netzwerk kam, wo so eine Gemeinschaft-Antennenanlage auf einem Hügel genaut wurde. In beiden Fällen wurde auch AM von LW bis KW in recht guter Qualität übertragen. Ich staunte oft, wie man am Tag sogar weit entfernte MW-Sender empfangen konnte.

Dann wurden all diese Dorfnetze auf das CableCom geschaltet, wie es noch heute ist. Seither gibt es die AM-Bänder nicht mehr. Wozu denn auch, der Otto-Normalbürger ist ja gewohnt, das zu schlucken, was ihm vorgesetzt wird... :-|

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

x y

30.04.2012,
14:57

@ schaerer

Zweiseitenband-AM -- DRM-Radio...

» Bei DRM sollte man auch viel Sendeleistung einsparen können. Weisst Du
» vielleicht wieviel das ist?

Geh mal von 80-90% Einsparung aus.

Jogi(R)

Da,
30.04.2012,
16:05

@ schaerer

Zweiseitenband-AM -- DRM-Radio...

» » » die Zweiseitenband-AM wird als Verschwendung betrachtet.
» »
» » Oberes und unteres Seitenband beinhalten die gleiche Information. Und
» der
» » Träger macht 50% der Sendeleistung aus, überträgt aber keine
» Information.
» » Überträgt man nur ein Seitenband, hat man 75% Sendeleistung gespart.
» » Das nennt sich SSB, hat nur für den unbedarften Radiohörer den
» Nachteil,
» » dass er den Empgänger sehr exakt einstellen muss. Drüber oder drunter
» » Pfeift es. (ebenso bei Temperaturdrift der Frequenz)
»
» Das wäre aber bei den heutigen PLL-Empfängern bei teureren Radios im
» Prinzip längst kein Problem mehr, oder?
»
» Ganz billige Feld-Wald-und Wiesen-Taschenradios könnte es nicht mehr
» geben.
»
» Nur heute wäre das eigentlich auch obsolet, würde man
» Digital-Radio-Mondial (DRM) für MW und LW voran treiben. Aber mir scheint,
» diese DRM-Sache schleicht so langsam dahin. DRM-Sender sind auf MW (Radio
» Luxemburg zeitweise auf 1440 kHz) und KW noch immer selten anzutreffen.
»
» Bei DRM sollte man auch viel Sendeleistung einsparen können. Weisst Du
» vielleicht wieviel das ist?

Die Entscheidung zur Digitalisierung war eine rein politische (der übliche hirnverbrannte, allen von oben her zwangsmäßig übergestülpte EU-Blödsinn), völlig unabhängig von technischen Gegebenheiten oder gar Verbesserungen, die der Technik zwar in den Laboren noch inne wohnten, ihr aber zugunsten eines auch nur einigermaßen tauglichen Gebrauchswertes wegtrainiert werden mußten.

Bleiben wir ruhig bei DRM.

Schon das Wort ist kacke, da es von 90% der aktiven und ehemaligen Hauptschüler der letzten 10 Digitalitisjahre mit einer gema-willfährigen Rechtekastration gleichgesetzt wird und nicht mit Digitalfunk.

Aber die Technik selber hängt auch schon irgendwie seit 15 Jahren und kommt nicht weiter, DRM ist seit über 10 Jahren überholt, arbeitet mit ebenso alten allbekannten und immer noch nicht beseitigten Fehlern, man stelle sich das bei anderen modernen Dingen (Ei-Pot, Smarty-Fone usw.) mal bloß vor und schon weiß man das das so nichts mehr wird.
Leider hab ich eine interessante Aufzählung aus der Praxis bezüglich all dieser Probleme irgendwo verwühlt, wer auf gut Glück suchen möchte, suche beim "RM-Org".

Daher nur kurz - und hoffentlich nicht allzu falsch - aus dem nackten Hirn repetiert:

Den theoretischen Effizienzvorteil des DRM gegenüber AM fressen einige Knabbergeister gleich am Sender wieder auf, als da wären
.. die benötigte größere Bandbreite von 12kHz bei DRM gegenüber nur 5kHz der AM
.. die höhere notwendige Sendeleistung bei gleicher Verständlichkeit wegen Funkstörungen (Handynetze, unentstörte Fahrzeuge, Schaltnetzteile usw.) und allgemeinen Ausbreitungsbedingungen (Fading, Multipath).

Gleichzeitig mußten die Qualitätsansprüche auch noch eingeschränkt werden, ebenfalls aus Gründen einer noch so eben passablen Störfestigkeit wurde die NF-Bandbreite drastisch kastriert, die Kompression erhöht, das Protokoll auf schlechter aber fehlertoleranter umgestrikt usw. usf. Infolge ist man klangmäßig und erstrecht aufgrund zahlreicher Artefakte (Signalgeklingel)bei DRM trotz hohem Aufwand und scheunentorgroßer Bandbreite noch deutlich unterhalb eines guten AM-Signals (um welches zu hören man natürlich nicht den Aldi-Taschenquäker als Maßstab hernehmen kann, sondern mindestens einen guten althergebrachten klassischen Stationsempfänger ansetzen müßte wie ihn DW oder andere Dienste früher benutzten um Auslandsdienste abzugreifen und andernorts abzustrahlen)
Kurzum das DRM ist teuer, umständlich, keineswegs ressourcensparend, nicht mit ´nen paar Passivbauteilen wie bei AM im Dschungel wie in der Wüste ohne Energiequelle abzuhören und hat auch noch eine gestörtere Verständlichkeit sowie schlechtere ´Tonqualität.

Mich wundert es folglich nicht das das keiner haben will. So wie anderen EU-verzapften Hirndriß auch kein Mensch haben will außer unsere Parlamentsdeppen und Politvergaser ;-)

--
Gruß Jogi - Es ist bereits alles gesagt, nur noch nicht von Jedem.

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
30.04.2012,
16:34

@ Jogi

1/2 OT: Eurodiktatur und Eurokraten...

Hallo Jogi,

Ich habe jetzt eben mal Deinen Vortrag zweimal aufmerksam durchgelesen und ich finde es eigentlich ganz interessant, was Du den Eurokraten vorwirfst.

Schade finde ich ein wenig Dein Stil. Wenn Dein Vortrag mehr in einem sachlichen und emotionsfreien rationalen Stil mit hauptsächlich logischer Brillianz vorgetragen ist, dann wäre es wahrscheinlich sehr viel geeigneter die Eurodiktatur und die Eurokraten objektiv schlecht ins Bild zu stellen, - etwas das meiner Meinung durchaus auch angebracht ist.

Meine Empfehlung, vielleicht für ein andermal.

Ich halte aus vielen andern Gründen überhaupt nichts vom Wind der aus Brüssel weht, einmal milde und diplomatisch formuliert. Allerdings ist das dann hier super-OT und zur Diskussion eher nicht geeignet. Aber vielleicht trifft man sich gelegentlich in einer Politik-Newsgroup im UseNet. Ich nehme Dein Posting jedenfalls sehr gerne zum Anlass dort wieder mal reinzugucken. Es könnte sich lohnen.. :-D

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch

Harald Wilhelms(R)

E-Mail

30.04.2012,
16:57

@ Jogi

DRM

» Bleiben wir ruhig bei DRM.

OOch, im DRM (Deutschen Rundfunk-Museum) war ich auch
schon mal. War eigentlich recht interessant. Es befindet
sich im Berliner Funkturm. :-)
Gruss
Harald

schaerer(R)

Homepage E-Mail

Zürich (Schweiz),
30.04.2012,
17:00

@ x y

Zweiseitenband-AM -- DRM-Radio...

» » Bei DRM sollte man auch viel Sendeleistung einsparen können. Weisst Du
» » vielleicht wieviel das ist?
»
» Geh mal von 80-90% Einsparung aus.

Ich kenne mich da jetzt überhaupt nicht aus. Kannst Du mit wenig Worten erklären, warum das Energiesparpotenzial so gross ist, ohne Empfangsverschlechterung in Kauf nehmen zu müssen?

--
Gruss
Thomas

Buch von Patrick Schnabel und mir zum Timer-IC NE555 und LMC555:
http://tinyurl.com/timerbuch
Mein Buch zum Operations- u. Instrumentationsverstärker:
http://tinyurl.com/opamp-instrumamp-buch