Forum

Einloggen | Registrieren | RSS  

absolute beginner(R)

15.02.2023,
13:16

@ xy

Reedrelais Meder SIL05-1A72-71L

» Und das überrascht dich? Spulen und ihre Eigenschaften sind dir unbekannt?


Hallo...
....ja dass die Impulsdauer auch nicht bei niedrigen Frequenzen korrelieren hat schon überrascht.
Dass das ganze auch von der räumlichen Lage abhängig ist umso mehr !

Dass die Ansprechzeit versetzt und auch frequenzabhängig ist nicht, da ja die Spule immerhin eine Induktivität von70mH aufweist .... :cool:


» Aber wie kommt man eigentlich auf die irre Idee das Reedrelais mit so hoher
» Schaltfrequenz betreiben zu wollen?


Das kann ich Dir gerne verraten...ein Bekannter von mir hat keine Möglichkeit das Ding durchzumessen und wollte unter anderem einfach wissen wie schnell es schalten kann.

» » Eventuell kann mir jemand sagen, ob das alles so normal ist !?!

» Nein, aber das Relais schon.

Nun hab ich heute von ihm noch ein Baugleiches zum Messen bekommen und das verhält sich zumindest was die Impulszeit betrifft vernünftig und auch nicht lageabhängig.
Dürfte das Erste doch was abbekommen haben.....

lG und vielen Dank

Offroad GTI(R)

15.02.2023,
10:13

@ absolute beginner

Reedrelais Meder SIL05-1A72-71L

» Die räumliche Lageabhängikeit ist beim Neuen weg und das Impulsverhalten
» ist jetzt so wie ich es erwartet habe !

Und wozu brauchst du ein mechanisches Relais für so eine hohe Schaltfrequenz?

absolute beginner(R)

15.02.2023,
09:58

@ RR

Reedrelais Meder SIL05-1A72-71L

» Hallo!
» Stimmt denn der Kontaktwiderstand so einigermaßen?

Guten Morgen !

Ja der Kontaktwiderstand ist gering....Aber das Bauteil offensichtlich nachdem ich noch eines zum Vergleich bekommen habe defekt !
Die räumliche Lageabhängikeit ist beim Neuen weg und das Impulsverhalten ist jetzt so wie ich es erwartet habe !

lG

simi7(R)

D Südbrandenburg,
15.02.2023,
09:02

@ xy

Reedrelais Meder SIL05-1A72-71L

» Aber wie kommt man eigentlich auf die irre Idee das Reedrelais mit so hoher
» Schaltfrequenz betreiben zu wollen?

Naja, wenn man die Schaltzeiten addiert und davon die Hälfte nimmt, kommt man auf diese Frequenz.:confused:


» » Eventuell kann mir jemand sagen, ob das alles so normal ist !?!
»
» Nein, aber das Relais schon.
:clap: :ok:

Offroad GTI(R)

15.02.2023,
07:33

@ xy

Reedrelais Meder SIL05-1A72-71L

» » Die Eingangsspannung lt. Datenblatt ( typ. 5 V ) ist nur bei niedrigen
» » Frequenzen zutreffend .
» » Es schaltet eine max. Frequenz von 2,6 kHz wobei aber die
» Eingangsspannung
» » auf ca. 11V erhöht werden muss damit es schaltet.
»
» Und das überrascht dich? Spulen und ihre Eigenschaften sind dir unbekannt?
»
» Aber wie kommt man eigentlich auf die irre Idee das Reedrelais mit so hoher
» Schaltfrequenz betreiben zu wollen?
Ich dachte auch erst, ich hab mich verlesen, aber da steht tatsächlich kHz ... verrückt :surprised:

xy(R)

E-Mail

14.02.2023,
22:49
(editiert von xy
am 14.02.2023 um 22:50)


@ absolute beginner

Reedrelais Meder SIL05-1A72-71L

» Es fällt auf, dass es lageabhängig und nicht wirklich zeitlich
» übereinstimmend mit der Eingangsansteuerung schaltet ... z.B. Impulsdauer

Wie meinen?


» Eine Abhängigkeit von der Ausgangsimpedanz ist bei den Schaltflanken auch
» feststellbar ( großer Unterschied zwischen z.B. 10 kOhm und 47 kOhm )

Wie meinen?


» Die Eingangsspannung lt. Datenblatt ( typ. 5 V ) ist nur bei niedrigen
» Frequenzen zutreffend .
» Es schaltet eine max. Frequenz von 2,6 kHz wobei aber die Eingangsspannung
» auf ca. 11V erhöht werden muss damit es schaltet.

Und das überrascht dich? Spulen und ihre Eigenschaften sind dir unbekannt?

Aber wie kommt man eigentlich auf die irre Idee das Reedrelais mit so hoher Schaltfrequenz betreiben zu wollen?



» Eventuell kann mir jemand sagen, ob das alles so normal ist !?!

Nein, aber das Relais schon.

RR

14.02.2023,
22:26

@ absolute beginner

Reedrelais Meder SIL05-1A72-71L

» Hallo !
»
» Kennt jemand dieses Bauteil und seine spezifischen Eigenschaften näher ?
»
»
»
»
»
» Es fällt auf, dass es lageabhängig und nicht wirklich zeitlich
» übereinstimmend mit der Eingangsansteuerung schaltet ... z.B. Impulsdauer
»
» Eine Abhängigkeit von der Ausgangsimpedanz ist bei den Schaltflanken auch
» feststellbar ( großer Unterschied zwischen z.B. 10 kOhm und 47 kOhm )
»
» Die Eingangsspannung lt. Datenblatt ( typ. 5 V ) ist nur bei niedrigen
» Frequenzen zutreffend .
» Es schaltet eine max. Frequenz von 2,6 kHz wobei aber die Eingangsspannung
» auf ca. 11V erhöht werden muss damit es schaltet.
»
»
» Eventuell kann mir jemand sagen, ob das alles so normal ist !?!
»
» Dank im voraus !
Hallo!
Stimmt denn der Kontaktwiderstand so einigermaßen?